Liebe Lehramtsanwärter*innen,


alles neu macht der Mai! Und bevor der nahende Endspurt des Schuljahres alles mit sich reißt, möchten wir euch mit wichtigen Informationen zum gerade begonnenen oder auch schon fast hinter euch gebrachten Referendariat versorgen!

Die Themen des Infobriefs im Überblick:
1. In eigener Sache: die Sprechstunde des Personalrats & Prüfungsbegleitungen
2. Seminarwechsel während des Referendariats
3. Die große Evaluation durch den Personalrat
4. Stundendeputat nach der Examensprüfung
5. Einstellungen in den Berliner Schuldienst Sommer 2016
6. Krankenkassenwechsel zum Ende des Referendariats
7. Für Sparfüchse: Der internationale Studentenausweis

Ihr findet den Infobrief -hier- auch als PDF.




1. In eigener Sache: die Sprechstunde des Personalrates & Prüfungsbegleitungen

Unsere Sprechstunde findet jeden Mittwoch von 15.30-17.30 Uhr in Raum 1A24 in
der Bernhard-Weiß-Straße 6 statt. Per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) können individuelle
Termine ausgemacht werden.

Mitglieder des Personalrats dürfen euch bei eurer Staatsprüfung und den
Modulprüfungen begleiten! Wenn ihr unsere moralische Unterstützung wollt, gebt uns
bitte zeitnah Bescheid.


2. Seminarwechsel während des Referendariats

Ein Wechsel des Allgemeinen Seminars und der Fachseminare ist bis zum Ende des 1.
Ausbildungshalbjahres grundsätzlich möglich. Für alle Lehramtsanwärter*innen, die
am 1. Februar 2016 eingestellt wurden, endet die Frist am 30. Juni 2016. Bis dahin
müssen alle Anträge auf Seminarwechsel schriftlich eingereicht sein. Der Antrag muss
das jeweilige Wunschseminar konkret aufführen. Sinnvoll ist es, jeweils eine
Alternative als zweite Priorität anzugeben, falls in dem Wunschseminar doch keine
Plätze mehr frei sein sollten. Eine Vorlage gibt es bei eurer Allgemeinen
Seminarleitung.


3. Die große Evaluation des Personalrats

Aus den Ergebnissen der Evaluation 2015 ergibt sich folgender Schwerpunkt: Die
meisten Befragten sind unzufrieden mit der didaktisch-methodischen Konzeption ihrer
Seminare. Auch die Vernetzung und Strukturierung der Inhalte ist
verbesserungswürdig. Wir sind mit der Senatsverwaltung im Gespräch über die
Qualität der Seminare. Ihr selbst könnt euren Seminarleitungen vorschlagen über das
Selbstevaluationsportal (SEP) eine Evaluation des Seminars durchzuführen. Leider ist
das (noch) freiwillig. Bei großen Qualitätsproblemen in den Fachseminaren könnt ihr
entweder mit euren Allgemeinen Seminarleitungen oder mit uns sprechen.


4. Stundendeputat nach der Examensprüfung

Laut der Ausbildungsverordnung (VSLVO §29) gibt es keine verbindliche Regelung
zum Zeitumfang zusätzlicher Unterrichtsverpflichtungen nach der Prüfung. Die
zusätzlichen Stunden müssen aber im Einvernehmen mit euch und euren Allgemeinen
Seminarleitungen bestimmt werden. Das bedeutet, dass euch die Schulleitung ohne
Rücksprache keine Stundenanzahl vorschreiben kann.


5. Einstellungen in den Berliner Schuldienst Sommer 2016

Ende Mai wird es noch einmal regionale „Castings“ geben. Wir empfehlen euch,
selber Kontakt mit Schulen, Schulleitungen oder den Schulaufsichten der Bezirke
aufzunehmen. Wenn ihr als Berliner Referendar*innen einen unbefristeten Vertrag bei
einer Schule unterschreibt, schließt euer Vertrag nahtlos an das Ende des
Referendariats an. Offizieller Einstellungstermin und Dienstantritt ist der 31.08.2016.

Denkt daran, dass das Gehalt angestellter Lehrer*innen erst am letzten Tag des Monats
gezahlt wird. Ihr bekommt am 1. Juli die Referendariatsbezüge bis einschließlich 20.Juli 2016. Bei einer unbefristeten Einstellung (ab 21. Juli) sollte das erste „richtige“
Gehalt dann am 31. Juli für die Tage 21. bis 31. Juli gezahlt werden.

Anmerkung: Möglicherweise erfolgt die Überweisung eures ersten Lohns für die zweite Juli-Hälfte und August aber auch erst Ende August!


6. Krankenkassenwechsel zum Ende des Referendariats

Der Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenkasse ist bei einer erstmaligen
Beschäftigungsaufnahme (als ausgebildeter Lehrer) PKB Tätigkeit zählt nicht) nach
dem Referendariat möglich. Ihr müsst dazu unbedingt jetzt schon die
Kündigungsfristen eurer privaten Krankenversicherungen abklären und dann einen
Antrag auf freiwillige Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenkasse stellen. Die
GEW bietet dazu ein Antragsmuster an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).


7. Für Sparfüchse: Der internationale Studentenausweis

Als Lehramtsanwärter*innen könnt ihr den internationalen Studentenausweis
beantragen! Hierdurch erhaltet ihr bei verschiedenen Einrichtungen, Websites etc.
Vergünstigungen. Kostenpunkt: 15 Euro. Weitere Infos unter www.isic.de/
Zum Seitenanfang